Die Stadtpfarrkirche "Sankt Barbara"

ist ein buntes, fröhliches, lebensbejahendes Gotteshaus, gestaltet vom Meister Friedensreich Hundertwasser. Der Turm, das Dach, die Fassaden, die goldene Zwiebel und die goldenen Kugeln präsentieren sich vielfältig und reich an Formen. Umgeben ist das Gebäude von 12 Toren der großen Religionen und Kulturen. Die vielen Symbole bedürfen einer Deutung. Sie führen hin zur Botschaft, die die Antwort auf die großen Lebensfragen des Menschen ist.

 
 
21 Strahlen gehen vom Gekreuzigten weg; alles Dunkle wird aufgehellt, aufgelöst.
Strahlenkranzkreuz
Bildvergrößerung
 

Das Innere der Kirche - bereichert durch Werke der einheimischen Künstler: Prof. Franz Weiß, Rudolf Pointner, Kurt Zisler, Erwin Talker, Gustav Troger, Otto Brunner, Egon Maurer, Zvonka Pozun - lädt ein zu Stille und Gebet.
Alles gewinnt seinen Höhepunkt im Strahlenkranz - Kreuz.

Lassen Sie sich dieses symbolträchtige Kunstwerk vom Meister Friedensreich Hundertwasser - es ist seine einzige Kirche - erklären. Sie ist ein Gewinn für Herz und Seele.

 
 

Hundertwasser wörtlich:

 "Eine Kirche muß schön sein, man muß sich in ihr geborgen fühlen und es soll in ihr eine Atmosphäre herrschen, in der man eine Brücke zur Natur, zur Schöpfung und zu Gott findet. Gott soll gerne in ein Gotteshaus gehen, das die Menschen gebaut haben, um ihm dort zu begegnen.
Gott ist ein Schöpfer. Wenn der Mensch seine Funktion als Ebenbild Gottes erfüllen will, muß er auch schöpferisch sein. Der Mensch nähert sich Gott durch Kreativität."